Japan-Tournee: Abstecher nach Niigata

Heute sind wir mit Bus, Zug und Bus nach Niigata gefahren – eine Stadt, die ziemlich genau im Norden Tokyos an der westlichen Küste des Landes liegt. Nach dem Einchecken ins Hotel haben wir alle auf der Suche nach einem Mittagessen in verschiedene Himmelsrichtungen die Stadt unsicher gemacht. Kurz nach fünf ging es dann für die Musiker zum Niigata Ryutopia Performing Arts Center, wo um 18 Uhr die Anspielprobe und um 19 Uhr das Konzert stattfand. Das Programm bestand wieder aus Beethoven (Leonoren-Overtüre), Mozart (Klavierkonzert Nr. 23) und Tschaikowski (Symphonie Nr. 5). Dieses Programm wird auf der Tournee insgesamt sieben Mal gespielt; das zweite Programm, das morgen in Nagaoka wieder dran ist, kommt insgesamt fünf Mal dran.

Ich bin im Hotel geblieben und habe bis jetzt am Schnitt meines Films zu unserem Konzert in Natori gearbeitet (es ist mittlerweile nach 1 Uhr morgens … beim Schneiden kann man viel Zeit mit Details verbringen). Ich hoffe, dass ich ihn morgen hier veröffentlichen kann. Inzwischen hat außerdem Udo Badelt vom Tagesspiegel, der die Reise ebenfalls begleitet hat, einen ersten Artikel bei der Deutschen Welle über das Konzert in Natori veröffentlicht.