Japan-Tournee: Doppelkopf

Bei solch einer Tournee gilt es, eine Menge Zeit unterwegs zu überbrücken. 62 Stunden verbringen wir während dieser Tournee allein auf Reisen, hat mir gestern der Cellist Mathias Donderer gesagt. Immer mit denselben Leuten. Was liegt also näher, als die Zeit mit Doppelkopf zu vertreiben? Hier sieht man vier Streicher (allesamt zweite Geigen) auf der Rückfahrt vom Konzert in Fuji; als Tisch zum Ablegen der Karten dient im Notfall eine Musikerhand. Oder: man spielt Schach. Das geht natürlich auch unterwegs.

Martin Oetting