Monthly Archives: Oktober 2011

Japan-Tournee: Konzertvorbereitungen und Anspielprobe

Vor dem Konzert in Matsumoto gestern habe ich ein paar Eindrücke “backstage” eingefangen. Man kann die Musiker beim Einspielen sehen (und man hört das erstaunliche Getöse, das dabei teilweise entsteht!), man erfährt, worüber sich die Bühnentechniker freuen und erlebt einige Takte der Anspielprobe mit dem Dirigenten. Einen Konzertausschnitt zeige ich hier noch nicht, aber das gelingt vielleicht bei einem späteren Video.

Martin Oetting

Japan-Tournee: Willkommensparty

Gestern Abend hat der Konzertveranstalter Crystal Arts eine Willkommensparty für das Orchester organisiert. Zur Begrüßung sprach der Geschäftsführer Sano-san ein paar Sätze – er erzählte vor allem davon, wie seine Firma die Katastrophe im Frühjahr erlebt hat. Damals hatte Chrystal Arts das BBC Philharmonic Orchestra zu Besuch. Ein Tournee mit zehn Konzerten war geplant, fünf davon waren bereits absolviert. Als die Gruppe nach Tokio zurückkehrte, geschah das Erdbeben: “Das BBC-Orchester bekam dann direkt die Nachricht, dass sie ausreisen sollten. Die restlichen fünf Konzerte, die eigentlich geplant waren, mussten natürlich abgesagt werden.” Seither hat es eine Reihe von Absagen von Künstlern gegeben. Daher dankte er dem DSO in dieser Zeit ganz besonders für den Besuch: “Ich bin sehr, sehr dankbar, dass Sie alle hier sind, dass Sie alle nach Japan gekommen sind.” Die schönste Überraschung für uns war, als er uns mitteilte, dass alle zwölf Konzerte des DSO in Japan ausverkauft sind.

Auch Yutaka Sado, der Dirigent auf dieser Tournee, richtete ein paar Worte an das Orchester. Er erzählte, dass er während seiner Karriere immer wieder die Gelegenheit gehabt habe, mit deutschen Orchestern zusammen zu arbeiten, und dass dies aufgrund kultureller Unterschiede nicht immer einfach gewesen sei: “Es war ein langer Prozess, bis ich das Gefühl hatte, mit deutschen Musikern wirklich richtig kommunizieren zu können.” Daher sei er besonders angetan von der ersten Zusammenarbeit mit dem DSO gewesen: “Als ich mit Ihnen allen zum ersten Mal zusammen arbeiten konnte, war das ein sehr, sehr wichtiges Erlebnis meiner Karriere. Denn ich hatte zum ersten Mal wirklich das Gefühl, dass wir ein gemeinsames Verständnis von der Musik teilten und zusammen etwas neues schaffen konnten.” Daher, so Sado, sei es sein großer Wunsch gewesen, für seine erste Japan-Tournee mit einem deutschen Orchester mit dem DSO zusammen zu arbeiten. Als besondere Stärke des Orchesters bezeichnete er die Verbindung aus traditionellen Werten und einem sehr deutschen Klang, gepaart mit der Bereitschaft, zugleich sehr moderne Musik zum Leben zu erwecken: “Dass das Repertoire sehr flexibel und sehr groß ist, finde ich sehr besonders.” Er beendete seine Ansprache mit einem Toast auf das Orchester.

Wir sind heute Abend in Tokio angekommen – nach einem ersten sehr erfolgreichen Konzert in Matsumoto. Ich hoffe, dass ich es morgen schaffe, noch ein Video zu den Konzertvorbereitungen heute nachmittag in Matsumoto hier zu veröffentlichen.

Martin Oetting

Japan-Tournee: Probe im Partykeller

Am 26. Oktober wird ein Streicherensemble des DSO ein Solidaritätskonzert für die Angehörigen der Opfer der Tsunami-Katastrophe in Natori bei Sendai (auf Google-Maps) geben. Das Projekt ist als Initiative von Matthias Hendel und Bertram Hartling, zwei Musikern des Orchesters, entstanden: einer der freien Tage in Tokyo könne doch für ein Konzert in einer der Katastrophenregionen verwendet werden. Die Idee stieß auf große Resonanz – Kazuyuki Tsuchihashi von der Konzertagentur Crystal Arts, die für die Organisation hier vor Ort verantwortlich ist, sagte gestern abend bei einem Abendessen, dass das eine ganz großartige Geste sei, und dass kein anderes Orchester so etwas bisher gemacht habe. Orchestervorstand Michael Mücke freut sich auf das Konzert: “Bei einer so langen und intensiven Tournee wie dieser, mit einem so engen Konzertplan, wäre der Tag Pause schon wichtig. Aber dass wir nach Sendai fahren, ist ein Stück gelebte musikalische Solidarität, auf das sich die Kollegen sehr freuen. Es war überhaupt keine Mühe, die Leute dafür zu gewinnen.”

Heute morgen trafen sich die Streicher um 10 Uhr im “Party Room” des Hotels, um für das Konzert zu proben. Ich war eine Stunde lang dabei, habe einige Fotos gemacht und das Zuhören sehr genossen.

Martin Oetting

Japan Tournee: Reiseplanung und Abflug

Der erste kurze Film von der Reise entstand noch am Frankfurter Flughafen und beim Abflug. (Da ich ihn erst jetzt fertigschneiden konnte, gibt es ihn auch erst jetzt nach dem ersten Posting aus Japan hier auf dem Blog.) Alexander Groß, der sich um die Logistik für Menschen und Instrumente kümmert, sagt darin ein paar Sätze zur Organisation:

Alle Updates gibt es übrigens auf der Facebook-Seite des DSO.

Martin Oetting

Japan-Tournee: Ankunft in Matsumoto

Heute sind wir um 14:00 Uhr Ortszeit an unserem ersten Hotel – dem Buena Vista Hotel in Matsumoto – angekommen. Oben sieht man die Stadt als Panoramabild aus meinem Hotelzimmer im 11. Stock. Man kann erkennen, dass ringsherum vergleichsweise hohe Berge liegen. Vom Flughafen Nagoya, wo wir heute um ca. 9 Uhr morgens Ortszeit gelandet sind, brachten uns vier Busse in rund drei Stunden hierher. Für unsere 114-köpfige Gruppe fand die Ankunft am Hotel damit um gefühlte 7:00 Uhr morgens statt … mit eher wenig Schlaf. Jetzt galt und gilt es den Tag durchstehen, ohne zwischendrin schlafen zu gehen, damit man morgen möglichst schon besser an die Ortszeit angepasst ist.

Am Nachmittag haben wir mit einer kleinen Gruppe eine der größten Sehenswürdigkeit in Matsumoto, die Burg Matsomoto, aufgesucht. Laut Wikipedia eine der schönsten Burgen Japans. In der folgenden Bildergallerie gibt es ein paar Fotos von unserem Nachmittag. Neben der Burg haben wir große Insektenskulpturen entdeckt, die in der Stadt verteilt aufgestellt sind, außerdem ist eine Außenansicht vom Hotel dabei.

Während ich in meinem Hotelzimmer diese Zeilen schreibe, höre ich durch das geöffnete Fenster wie der Wind die Klänge herüber trägt von jemandem, der irgendwo im Hotel mit einem Horn probt.

Martin Oetting

Berichterstattung von der Japan-Tournee – Generalprobe.

Wie neulich schon in einem Blogpost angekündigt, habe ich die einmalige Gelegenheit, das DSO auf seiner Tournee durch Japan zu begleiten. Von unterwegs werde ich mittels Video, Bild und Text berichten, wie es sich anfühlt, wenn man mit einem so großen Orchester auf Tournee ist. Und das in Japan – einem Land, in dem einerseits klassische Musik eine wichtige Rolle spielt, und das andererseits noch immer sehr unter den Folgen der Natur- und Atomkatastrophe vom Frühjahr zu leiden hat. Ich hoffe, dass es gelingt, die Reise über dieses Blog ein wenig “miterlebbar” zu machen. Auf der Facebook-Seite des DSO wird es dazu regelmäßige Updates geben.

Heute, am Mittwochmorgen, geht die Reise los, wir fliegen von Berlin-Tegel aus mit Umsteigen in Frankfurt nach Japan. Das erste Video ist noch vor der Reise entstanden, bei meinem Besuch in der Philharmonie am vergangenen Samstag. Ich konnte dem Orchester vor der Generalprobe kurz “Hallo” sagen und habe danach hinter den Kulissen ein paar Momente gefilmt. Außerdem habe ich mich mit dem Orchesterdirektor Alexander Steinbeis unterhalten, der mich ursprünglich dazu eingeladen hatte, bei der Tournee mit dabei zu sein:

Ich wünsche Ihnen und uns viel Spaß auf dieser Reise!

Martin Oetting

Ab 20.10.: Gehen Sie mit dem DSO auf Japan-Tournee!

Nur wenige Tage nach ihren Berliner Konzerten gehen das Deutsche Symphonie-Orchester und Yutaka Sado zusammen mit dem jungen bulgarischen Pianisten Evgeni Bozhanov auf eine gut zweiwöchige Japan-Tournee.
In 16 Tagen stehen 13 Konzerte in 11 Städten mit 2 Programmen auf dem Spielplan: Im Landesinneren, in Tokio, an der Ost- und Westküste, im Süden des Landes und zuletzt auf der Nordinsel Hokkaidó. Als ein besonders bewegendes Ereignis werden Musiker des DSO unter der Leitung von Yutaka Sado am 26. Oktober ein Solidaritätskonzert für Angehörige und Familien von Opfern der Tsunami-Katastrophe des vergangenen März in der Stadt Natori, nahe des Epizentrums des Erdbebens Sendai, spielen.

Kommen Sie mit und begleiten Sie die Japan-Tournee an Ihrem Computer! Unser Berichterstatter Martin Oetting hält Sie ab dem 20. Oktober an dieser Stelle im Blog sowie bei Facebook und in einem Video-Tagebuch auf dem Laufenden. Gehen Sie mit dem DSO auf Tournee!